Projektbeschreibung JUMA-Haus, Finanzierung Förderunterricht, Spendenbetrag 3.850€, 01.03.2022

Gutes beginnt im Kleinen
2 min readMay 11, 2022

Anfang März dieses Jahres konnten wir erneut die DRK Jugendhilfe und das JUMA-Haus unterstützen.

In der stationären Einrichtung „JUMA-Haus“ am Buttermarkt in Kempen leben aktuell 9 Jugendliche aus unterschiedlichen Herkunftsländern, wie bspw. Bewohner aus Afghanistan, Albanien, Guinea, Syrien und Deutschland. Das Portfolio des sozialpädagogisch betreuten Wohnens wurde um eine weitere Wohnung erweitert, sodass im Rahmen der Verselbständigung derzeit 14 Jugendliche betreut werden können.

Bereits zu Beginn der Pandemie haben wir in enger Zusammenarbeit die Lücken in der schulischen Infrastruktur schließen können. Durch die zur Verfügungsstellung der entsprechenden Hardware, wurde eine durchgehende Teilnahme am digitalen Unterrichtsgeschehen ermöglicht.

Frau Nathalie Meyer (pädagogische Leitung des DRK) beschreibt die aktuelle Situation wie folgt:

“Zur Aufarbeitung der durch die Pandemie entstandenen schulischen Defizite beschäftigen wir seit einem Jahr einen ehemaligen Pädagogen auf 450 € Basis in unserem Haus. Hierzu standen uns 2021 Fördermittel über das Projekt „Demokratie leben“ zur Verfügung, diese Förderung endete aber zum Dezember 2021. Unser dringendes Anliegen ist die Weiterbeschäftigung des Pädagogen in unserer stationären Jugendhilfeeinrichtung, da diese Unterstützung einen nicht verzichtbaren Mehrwert für die schulischen Leistungen unserer Schützlinge hat.

Die aktuelle Situation stellt die Jugendhilfe weiterhin vor große Herausforderungen. Durch die Unterstützung einer Lehrkraft können wir unsere Arbeit in der gleichen Qualität fortsetzen und den Wegfall des Schulunterrichts bestmöglich kompensieren.

Dazu findet derzeit zweimal wöchentlich nachmittags bei uns im JUMA-Haus Förderunterricht im Fach Deutsch statt. Für unsere Schützlinge ist diese Hilfe ein wesentlicher Aspekt zur Stabilisierung der schulischen Leistungen, damit perspektivisch ein Schulabschluss erlangt und so ein Einmünden in Ausbildung erfolgen kann.

Unser Pädagoge, Hr. Soyka, verfügt über einen breiten Erfahrungshorizont beim Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“ und ist idealerweise mehrsprachig. Er ist beim DRK Betreuungsverband auf Basis geringfügiger Beschäftigung angestellt, das bedeutet Kosten von 550,- €/Monat. Durch Unterstützung des hiesigen Lions Club sowie eines Privatspenders konnten wir die Finanzierung bis Ende Mai 2022 sicherstellen. Daher haben wir aktuell eine Finanzierungslücke ab Juni 2022.”

Durch unsere Spendengelder über 3.850 € konnte diese Finanzierungslücke geschlossen werden.

Somit geht es nun wieder um die bestmögliche Vorbereitung auf die anstehenden Schulabschlüsse sowie den nahtlosen Übergang in die nächsthöhere Klasse oder im Idealfall das Einmünden in ausbildungsvorbereitende Maßnahmen oder Ausbildungen.

Wir freuen uns, dass wir die DRK Jugendhilfe erneut unterstützen konnten und wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen.

--

--

Gutes beginnt im Kleinen
0 Followers

Gemeinnütziger Verein aus Willich-Anrath. 2013 gegründet. Spendenziele sind sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie Hospiz - und Palliativbewegung